Kategorien &
Plattformen

Die fleißigen Sternsinger waren wieder unterwegs

Die fleißigen Sternsinger waren wieder unterwegs
Die fleißigen Sternsinger waren wieder unterwegs
© AFS
© AFS

Das Jahr ist kaum ein paar Tage alt, da kündigte sich bereits die erste Aktion des Jahres 2020 an.

Samstag Morgen 11 Uhr! Es klingelt an der Haustür. Bereits durch die geschlossene Haustür sind schemenhaft bunte Umhänge, funkelnde, goldene Kronen und ein glitzernder Stern sichtbar. Nach dem Öffnen klingt sofort das fröhliche Lied der Sternsinger ins Treppenhaus - " Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand. Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Kaspar, Melchior und Balthasar". Der Weihrauchduft weht in dicken Schwaden in das Haus. Motiviert strecken die Sternsinger ihre Spendendose entgegen und erklären, wofür sie Geld sammeln. Gerne öffnen sie auch noch ihren Rucksack für ein paar Süßigkeiten. Schon ist der kurze Besuch vorbei und im Weiterziehen singen sie schon wieder weiter: "Stern über Bethlehem, zeig uns den Weg..." Als Erinnerung bleibt der Segen an der Haustür und ein Hauch von Weihrauchduft.

 

 

 

© AFS

"Frieden bringen - im Libanon und weltweit"

So oder so ähnlich erging es gleich zu Jahresanfang vielen Menschen in Hattersheim, die sich auf Wunsch an dem Besuch der Sternsinger erfreuen durften. Wie in jedem Jahr, zogen die Sternsinger mit ihrer frohen Botschaft, dem Segen und der Spendendose durch unsere Kirchorte. "Frieden bringen - im Libanon und weltweit" war in diesem Jahr zentrales Thema der Aktion.  Die seit vielen Jahren bestehende Aktion, die bereits ihre Ursprünge im Jahr 1846 hat, ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Jedes Jahr sind in Duetschland ca. 300.000 Sternsinger im Dienst der guten Sache unterwegs. Allein im letzten Jahr wurden 10 Millionen Euro für das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" gesammelt, das seit 1959 für die Aktion verantwortlich ist, gesammelt. Diese Bemühungen der Kinder über viele Generationen hinaus würdigte die UNSECO im Dezember 2015 und nahm die Tradition des Sternsingens in die Liste der immateriellen Kulturerbe auf.

Empfang beim Bürgermeister

Die Sternsinger in Hattersheim waren aber nicht nur in den Straßen unterwegs. Auch in den Gottesdiensten teilten die Sternsinger ihren Segen aus und baten um Spenden. Ein weiteres Highlight war sicher der Besuch aller Sternsinger aus unserer Pfarrgemeinde beim Bürgermeister. Nachdem gesungen, gesegnet und gesammelt wurde, bekamen die Sternsinger im Nassauer Hof noch eine Stärkung. Bei warmem Kakao und Eierweck entspann sich das ein oder andere Gespräch unter den Sternsingern und mit dem Bürgermeister, das zeigte, dass die Sternsinger durchaus auch gut über den Einsatz der Spenden informiert sind und wie motiviert sie sind, bei Wind und Wetter und in den Ferien diesen wichtigen Dienst zu übernehmen. Natürlich fand auch der hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling lobende Worte für den Einsatz der jungen Hattersheimerinnen und Hattersheimer.

© AFS
© AFS

Erfolgreiche Aktion

Wir danken ausdrücklich allen Kindern und Jugendlichen, die im Einsatz waren und so dazu beigetragen haben, dass in Hattersheim ca. 10.400 Euro gesammelt werden konnten. Der Dank gilt natürlich auch allen erwachsenen Helfern, die durch die Vorbereitung, Begleitung und Verpflegung zum Erfolg der Aktion beigetragen haben. Selbstverständlich danken wir auch allen Spendern, die nicht nur die Sammeldosen gefüllt haben, sondern die dafür gesorgt haben, dass jeder Sternsinger eine volle Tasche mit Süßigkeiten mit nach Hause nehmen konnte, die nach vielen Kilometern in den Füssen sicher auch sehr verdient ist.

In der Bildergalerie finden Sie weitere Fotos der Sternsingeraktion.

© Wolfgang Bluhm
© Wolfgang Bluhm
© Wolfgang Bluhm
© Wolfgang Bluhm
© Wolfgang Bluhm
© AFS
© AFS
© AFS
© AFS